Eine recht zugewachsene Industrieruine in einem kleinen beschaulichen Ort in Sachsen, ohne Grafitti, dafür ziemlich vermodert. Daneben eine architektonisch sehr schöne und bewohnte Fabrikantenvilla und Spuren eines interessanten Gleisanschlusses. Dies alles beschreibt diese Ruine, die einmal die VEB Zwirnerei Sachsenring Glauchau, Werk 2/3 war. Einst arbeiteten hier einige Menschen, einige Räume zeigen noch Spuren der Arbeit.

Sehr schön anzusehen war ein Raum in der oberen Etage. Zwar hat sich zwischen Anbau und Fabrikgebäude ein recht großer Spalt gebildet, aber eine schöne Lampe an der Decke lässt noch vermuten, das es sich hier einst um einen Festsaal oder ähnliches handelte.

Dieses Werk stellte vor allem den Sticktwist "Sari" und den in der DDR bekannten "Zellwoll-Stopftwist für die Reise" her. Die Fotos entstanden im April 2009. Das Abrisskonzept ist bereits vorgestellt und kalkuliert worden.

 

ok