In diesem architektonisch schönen Bau produzierte eine Strickwarenfirma. Zu DDR-Zeiten wurden hier vor allem Sport- und Bademoden hergestellt. Die Fabrik war auch als "Grobe-Fabrik" bekannt.

Das Gebäude stand schon länger leer. Es schien, als wurde hier vor vielen Jahren aufgeräumt für eine größere Feier. Sämtliche Inneneinrichtung stand in den Ecken gestapelt, die Nähmaschinen waren in einem Anbau weggesperrt und nicht zugänglich. Das Parkett war leider an vielen Stellen völlig kaputt. Aber man ahnt, wie es hier drin einmal ausgesehen haben muss. Durch Wasser und Sonne verbrannte vor allem zum Teil das Dach mit seinen Holzbalken und stürzte ein. Die Fabrik wurde im Jahr 2011 abgerissen. Die Fotos entstanden im April 2009.

 

ok