In einer Kleinstadt befand sich dieser große markante Bau. Es war die Altenburger Wollspinnerei, Werk II.

Der Abbruch im Jahr 2011/2012 ist nun beschlossene Sache. Die Kosten werden in etwa 1,2 Millionen Euro betragen. Allerdings wird der Schornstein stehen bleiben und weiterhin an die ALWO erinnern. Denn er ist denkmalgeschützt. Der Schornstein wird wegen der besonderen eckigen Mauerung und der Sockelform erhalten. Zu Beginn war das gesamte Areal denkmalgeschützt. Nach einer erneuten Überprüfung blieb nur noch der Schornstein übrig. Denn das übrige Gebäude sei zu verfallen und nicht mehr zu retten. Nach dem Abriss bleibt eine Grünfläche übrig. Die Fotos entstanden im April 2009.

 

ok