In dieser Brauerei wurde bis Ende August 1991 Bier gebraut. Viele Mitarbeiter verloren hier damals ihre Arbeit. Nur ein Teil der Belegschaft wurde am neuen Produktionsstandort beschäftigt. In den nachfolgenden Jahren begann man mit der Demontage der Anlagen, dem Abriss einiger Gebäudeteile und der Sprengung des Schornsteins. Eigentlich sollte nur bis auf die denkmalgeschützten Bauten alles abgerissen werden. Doch bisher hat sich bis auf einige Arbeiten noch nichts endgültiges getan. Das Sudhaus mit seinem imposanten grünen Kuppeldach und der Uhrenturm jedenfalls sollen auf jeden Fall als Denkmal erhalten bleiben. Drumherum sollte ein Gemeindezentrum mit Wohnungen, Gewerbe, Verwaltung und Dienstleistung entstehen. Bisher jedoch blieben derartige Umbaumaßnahmen aber aus, weil sich noch kein Investor gefunden hat. Die Fotos entstanden im Oktober 2008.

 

 

ok