Die zum Teil recht veralteten Maschinen liefen bis 1995, dann wurde die Produktion hier eingestellt. Bis dahin wurden bekannte Reinigungsmittel wie Klarofix hergestellt, ebenso bekannte Autopflegemittel sowie die Bremsflüssigkeit "karipol" für Kfz.

Das Gelände ist groß und gliedert sich in verschiedene Bereiche. Zu DDR-Zeiten fanden im Einfahrtsbereich unübersehbare Umbauten statt. Ein Gebäude mit den verschiedenen Laboren wurde teilweise noch nachgenutzt, dort ist aber ein großes Chaos hinterlassen worden. Die Labore sind noch teilweise voll ausgestattet mit diversen Zusätzen und Chemikalien. In anderen Gebäuden befinden sich ebenso noch verschiedene Chemikalien und Pulver.

Die Architektur der Gebäude ist schön, allerdings dürfte die Kontaminierung der Gebäudesubstanz der Grund dafür sein, das dieses Gelände immer weiter verfällt. Die Lage jedenfalls ist attraktiv. Das Gelände wurde mittlerweile für rund 130.000 € verkauft und auch ausgeräumt und bereinigt. Was weiterhin damit passiert, ist noch unklar. Die Fotos entstanden im Februar 2009.

 

ok